INFO TERMINE AUSBILDUNG PHILOSOPHIE KONZEPTION PROJEKTE KONTAKT

THE NEW HIP ISOLATION STYLE ®

PHILOSOPHIE

Durch HIP ISO® erfährt der Mensch eine erweiterte Wahrnehmung seines definierten Selbst. Im Tanz entdeckt er seine Körperlichkeit und die des anderen Geschlechts und erforscht dabei spielerisch seinen eigenen Körperausdruck. Eine Frau erfährt weibliche, als auch männliche, der Mann männliche, als auch weibliche Energie und erfährt sie als an ein Teil von sich = Yin & Yang

HIP ISO® ist ein Tanztraining, durch den der Mensch sich und seinen Körper als männlich, zum Beispiel, dynamisch und explosiv, sowie weiblich, zum Beispiel, weich und empfindsam, erfährt. Wenn der Mann seine männliche Seite lebt (aufgrund von dem, was er vielleicht glaubt, wie ein männliches Wesen ist: aggressiv, beschützend, hart), kann er seine weibliche Energie fühlen, indem er zum Beispiel innenkörperliche Bewegungen tanzt. Wenn eine Frau hingegen sich im Tanz mit mehr Kraft und Dynamik einbringt, kann sie die männliche Energie, die der Street Dance vermittelt, im Körper fühlen und erfährt für sich selbst ganz neue Seiten.

HIP ISO® führt Menschen zu einer tieferen Wahrnehmung heran, von dem, wie sie sich bisher selbst definiert und dementsprechend auch gefühlt haben, zu dahin, wie unbegrenzt sie sich fühlen können. Das kann einen Standpunktwechsel hervorrufen und somit können begrenzende Überzeugungen wie zum Beispiel, “Ich bin männlich und Du bist weiblich – Ich bin völlig anders als Du.” hinter sich gelassen werden.

Bewusstes tänzerisches Einfühlen ins andere Geschlecht fördern Verbundenheitsgefühl und Empathiefähigkeit auslösende Überzeugungen wie: “Wir alle fühlen beides, Feminines und Maskulines und sind daher eine Einheit.”

 Fazit:

“Sich als Einheit, weiblich und männlich, wahrzunehmen ist Integrität”

Sonia Asmahan


 top